Die Cloud als Chance für Ingenieurbüros

Mit interaktiven Karten und Online-Datenaktualisierung binden Sie Ihre Kunden stärker und schaffen einen Mehrwert für Ihre Auftraggeber.

Sehen Sie es positiv: Klassische Arbeitsabläufe im Ingenieurbüro, wie wir sie kannten, sind bald Geschichte. Die Digitalisierung greift auch in Bereiche der klassischen Vermessungs- und GIS-Projekte ein. Durch den Einsatz von „Cloud-Produkten“ aus dem Hause rmDATA wickeln Sie künftig diese Projekte noch effizienter und wirtschaftlicher ab. Und zusätzlich haben Sie viel mehr Möglichkeiten, um z. B. Erlöse durch Datenpflege zu erwirtschaften. Indem Sie Ihre Kunden so an sich binden, ziehen Sie laufend neue Projekte in der Aktualisierung von Daten an Land. Auch Ihr GIS-Kunde hat mehr von den Geodaten, denn sie werden laufend „am Leben gehalten“, sprich aktualisiert. Das bringt allen etwas und vor allem Ihnen als Ingenieurbüro ein gutes Image als Geodaten-Experte. Wie Sie einen klaren Wettbewerbsvorteil erzielen, wollen wir Ihnen hier kurz erläutern.

Interaktive Karten statt analoger Pläne

Sie haben bereits die rmDATA-Produkte zur GIS-Datenerfassung und Planerstellung wie rmDATA GeoMapper, GeoDesigner oder GeoDesktop im Haus? Nutzen Sie diese weiterhin wie gewohnt, mit dem Zusatz, dass Sie die erzeugten Daten im Web als interaktive Karte bereitstellen. Was aufwendig klingt, ist ganz einfach. Mit dem Web-GIS rmDATA GeoWeb klicken Sie sich in wenigen Schritten durch eine selbsterklärende Oberfläche und schon haben Sie Ihre Daten zum Leben erweckt und ins Netz gestellt. Sie laden Ihre GeoDB3-Datenbank oder DWG-Datei hoch, legen die Hintergrunddaten fest (Basemap oder andere WMS/WMTS der Bundesländer wie z. B. Flächenwidmung), definieren die Berechtigungen – und fertig. Das Erstellen der Karte dauert ohne Übertreibung weniger als fünf Minuten, eine Aktualisierung geht deutlich schneller, denn ein Upload der geänderten Daten genügt.

 

Ihr Kunde kann anschließend in der interaktiven Karte nach Informationen suchen, Entfernungen messen, die Hintergrunddaten beliebig kombinieren und das gewünschte Gebiet selbst ausdrucken. Das kommt gut an – bei jeder Projektpräsentation, Gemeinderatssitzung oder Baubesprechung. Es untermauert Ihre Expertise für Leitungspläne, Forstkarten, Aufschließungsgebiete oder Beleuchtungskataster – kein Zweifel. Dabei nutzen Sie lediglich Ihre bestehende Infrastruktur und Software, um alle IT-Themen drum herum, wie Server, Verfügbarkeit etc., kümmern wir uns.

 

Online Datenupdate statt Datenfriedhof

Das kennen Sie als Ingenieurbüro sicher auch: Sie liefern einen Kataster an Ihren Auftraggeber, egal ob Leitungs-, Forst-, Baum- oder Beleuchtungskataster. Sie wissen, schon am Tag der Lieferung ist der Datenbestand eigentlich nicht mehr aktuell und oft wird dieser auch nicht fortgeführt. Im besten Fall aktualisieren Sie in einem Nachfolgeprojekt die Daten und der Kunde, zum Bespiel ein Leitungsbetreiber, führt den Datenbestand ebenfalls fort und dokumentiert Instandhaltungsmaßnahmen. Aber spätestens am Tag der Datenlieferung kommt das böse Erwachen: Die Datenbestände sind inkonsistent und unweigerlich gehen wertvolle Informationen verloren.

 

Diese Dateninkonsistenz können Sie vermeiden, indem Auftragnehmer – Sie als Ingenieurbüro – und Auftraggeber –zum Beispiel ein Leitungsbetreiber, eine Gemeinde oder auch ein Liegenschaftsverwalter – gemeinsam in einer Datenbank arbeiten. Dieser Datenbestand liegt online in der rmDATA Cloud und ist damit für jeden Beteiligten mit Berechtigungen zugänglich.

****************************************************

„Mit dem Web-GIS von rmDATA stellen wir der Gemeinde kurzfristig aktuelle Geodaten für sämtliche Leitungen zur Verfügung, die überall und jederzeit über das Internet einsehbar sind. Das jährliche Einspielen von Daten fällt weg und das ist für alle ein Vorteil.”

Dipl.-Ing. Norbert Mayr, Mayr Vermessung, Kufstein

 

„Wir übernehmen die Erstellung und die gesamte Wartung des digitalen Leitungskatasters für Gemeinden und Leitungsbetreiber. Da wir Ergänzungen künftig über GeoDesktop in der Online-Datenbank von Inventory Manager bzw. GeoWeb durchführen, kann die Gemeinde oder der Leitungsbetreiber mit tagesaktuellen Daten in der Beauskunftung arbeitenn.”

Ing. Wolfgang Schabauer, Rusaplan GmbH, Kirchberg am Wechsel

 

********************************************************* 

Eine smarte Lösung

Diese Lösung ist eine Kombination aus Ihrem rmDATA GeoDesktop und dem rmDATA Inventory Manager ihres Auftraggebers. Sie bietet die Möglichkeit, die Daten ihres Kunden direkt zu aktualisieren. Die Idee dahinter ist genial und einmalig in der Branche. Nutzen Sie dafür ihren bestehenden rmDATA GeoDesktop. Über den „Inventory Manager Connector“ verbinden Sie sich ganz einfach mit dem Datenbestand Ihres Auftraggebers, der Ihnen dafür die Berechtigung für die Dauer des Projektes übertragen hat. Erfassen und konstruieren Sie wie gewohnt neue Hausanschlüsse im Leitungskataster, Aufforstungsflächen in Forstgebieten oder neue Bauabschnitte im Projekt. Sie bewegen sich in der gewohnten Editor-Oberfläche und nutzen alle bekannten Funktionen. Die Fachschale und somit die Sachdaten sind automatisch dieselben wie bei Ihrem Kunden. Nach Fertigstellung speichern Sie einfach. Ohne weiteren Zwischenschritt hat Ihr Kunde sofort die aktualisierten Daten am Bildschirm und die Historie protokoliert alle Tätigkeiten – einfach genial.

 

Falls Sie im Ingenieurbüro lieber in einem Fremdsystem arbeiten, nutzen Sie Import- und Exportfunktionen, um Daten im Format Esri Shape (Digitaler Leitungskataster), Isybau- oder Microsoft Excel zu übertragen und direkt in das System des Kunden einzupflegen. In beiden Fällen vermeiden Sie unterschiedliche Datenstände zwischen Ihrem Büro und dem Kunden. Nicht zu vergessen –der hohe Aufwand für das Erstellen der analogen Lieferunterlagen und das Bereitstellen von DVDs oder USB-Sticks gehört der Vergangenheit an. Informieren Sie stattdessen Ihren Kunden lieber in einem freundlichen E-mail, dass das Datenupdate erledigt ist. Er wird es Ihnen mit Folgeaufträgen danken. Diese Chance sollten Sie sich als Ingenieurbüro nicht entgehen lassen!

Top