Alles neu beim AWV Mittleres Pinka- und Zickenbachtal

Dienstag, 17. Juni 2014

Der Abwasserverband Mittleres Pinka- und Zickenbachtal (MIPIZIT) entsorgt die Gemeinden Bad Tatzmannsdorf, Mariasdorf, Oberschützen, Oberwart, Rotenturm und Unterwart im südlichen Burgenland. In Bezug auf Gesamtleitungslänge und Einheitswert ist der Verband einer der größten in der Region.

 

Der Abwasserverband feiert dieses Jahr sein 30-jähriges Bestehen und nimmt dies zum Anlass, die gesamte EDV-Infrastruktur zu erneuern und einen digitalen Leitungskataster für die Verwaltung der Leitungsdaten in Auftrag zu geben. Teil der neuen EDV-Lösung ist auch die GIS-Software rmDATA GeoDesktop für Beauskunftung und einfache Datenerfassung beim Verband.

 

Auf Basis der Vermessung der Infrastruktur wird derzeit ein digitaler Leitungskataster (DLK) erstellt, der laufend in das geografische Informationssystem eingepflegt wird. Der DLK ersetzt damit das bisher in analoger Form vorliegende Leitungsnetz. GeoDesktop ist die ideale Lösung für eine moderne Verwaltung der Leitungsdaten: Dank der einfachen Bedienung holen sich die Bearbeiter schnell die gewünschten Informationen aus dem GIS  oder führen Aktualisierungen von Sachdaten durch.

 

Bild oben rechts: Mit rmDATA GeoDesktop ist es für den Abwasserverband ein Leichtes, den Leitungskataster zu analysieren und Auskünfte zu erhalten.


Top